Offizielle Website der Österreichischen Polizei Handball Nationalmannschaft der Damen - Official website of the Austrian Police Handball Woman Team                  Created 2012, aktualisiert 26.08.2016, Copyright © by Thomas Bobens, optimale Darstellung der Website mit Firefox
                 Österreichische Polizei Handball Nationalmannschaft der Damen
Die 2. Europäische Polizeimeisterschaft im Handball Frauen in Ski - Norwegen 2008 Sechs Mitgliedsländer hatten ihre Teilnahme zur Europäischen Polizeimeisterschaft im Handball der  Frauen, welche in der Zeit vom 11.-17. August in Norwegen ausgetragen wurde, zugesagt. Es waren  dieselben Mannschaften, welche vor vier Jahren bereits teilgenommen hatten: Dänemark, Frankreich,  Deutschland, Niederlande, Norwegen und Schweden. Die EPM wurden in Ski, einem kleinen Städtchen,  mit 27.500 Einwohner und etwa 20 km südlich von Oslo gelegen, ausgetragen. Der Veranstalter stellte  mehrere Minibusse zum Transport der Mannschaften und Delegierten zur Verfügung. Die meisten  Teilnehmer landeten und starteten am Osloer Flughafen Gardermoen, etwa 70 km nördlich von Ski  gelegen. Der Transport zwischen dem Flughafen und der Ortschaft Ski sowie die verschiedenen Fahrten  während der Meisterschaft, wurden von dem Organisator sichergestellt. Die Mahlzeiten waren von  höchstem Standard und es gab reichlich Auswahl bei den verschiedenen Tagesmenüs.  Die Sporthalle und die offiziellen Feiern Während fünf Tagen wurden die 11 Spiele in der Sporthalle in Ski, welche von der Jury bereits vor dem  Beginn der Meisterschaft gutgeheißen wurde, ausgetragen. Die Mannschaften hatten ebenfalls die  Möglichkeiten an jedem Tag in der Sporthalle zu trainieren. Gut qualifiziertes Personal des lokalen  Handballvereins kümmerte sich um das Sekretariat sowie den Zeitplan. Die Eröffnungsfeier mit der  Aufstellung der einzelnen Mannschaften, deren Nationalflaggen sowie dem Abspielen der Hymnen ging  reibungslos über die Bühne. Die Eröffnungsfeier fand am Dienstag, dem 12. August 2008 in der  Sporthalle in Ski statt. Die norwegische Spielerin Inger Sofie Heierås und der Schiedsrichter Anders  Birch aus Dänemark legten den Eid ab. Nach den Ansprachen von Bürgermeister Georg Stub aus Ski  sowie von Ingelin Killengreen, der nationalen Polizeipräsidentin war es nun die Vizepräsidentin der  USPE, Lena Thuresson, welche die Spiele feierlich eröffnete. Die Medaillenüberreichung sowie die  Abschlussfeier wurden im Thon Ski Hotel am Samstag, den 16. August abgehalten. Die USPE  überreichte Gold, Silber und Bronze an Frankreich, Dänemark und Deutschland und der Veranstalter  hatte Geschenke für das All Star Team sowie die beste Spielerin überhaupt. Bürgermeister Georg Stub  überreichte den Fair Play Preis. Ivar Thoresen überreichte im Namen des Veranstalters traditionsgemäß  die USPE Flagge über die Vizepräsidentin Lena Thuresson an einen Vertreter der ungarischen  Botschaft, indem die kommende Meisterschaft im Handball der Männer Ende August in Ungarn  ausgetragen wird. Der Polizeikommandant aus Follo, Arne Jørgen Olafsen, hielt eine kurze Ansprache,  bevor Lena Thuresson die Meisterschaft als geschlossen erklärte. Nach der eigentlichen Schlussfeier  fand vor Ort ein Abschlussbankett für alle Teilnehmer statt.   Schiedsrichter, Dopingkontrollen und tägliche Besprechungen Die Schiedsrichter waren von höchstem Niveau. Die Europäische Handball-Föderation entsandte drei  Schiedsrichterpaare aus Dänemark, Schweden und der Schweiz. Die USPE schätzte den Kontakt sowie  die Zusammenarbeit mit der EHF und insbesondere wurde uns die Ehre zuteil, dass Tor Lian, der  aktuelle Präsident der Europäischen Handball-Föderation, bei einem der Spiele persönlich anwesend  sein konnte. Es gab insgesamt vier Dopingkontrollen mit einem positiven Resultat.   Jeden Tag fand eine Mannschaftsführerbesprechung statt, welche in Englisch abgehalten wurde. Der  Vorsitzende erläuterte die Spiele vom vergangen Tag und erinnerte die Mannschaftsführer an Sinn und  Zweck des Fairplay. Daneben gab es von Seiten des Veranstalters nützliche Informationen was den  Trainingsablauf sowie die Abfahrzeiten der Busse anbelangte.  Betreuer, Wäscherei und kulturelles Programm Jede Mannschaft verfügte über einen Betreuer, welcher die Aufgabe hatte, dass jeder sich in Ski wie zu  Hause fühlte. Diese Leute waren äußerst hilfreich und die Mannschaften lobten sie über alles. Nach den  jeweiligen Spielen konnten alle Mannschaften ihre Sportbekleidung in der hauseigenen Wäscherei  waschen lassen. Das lief reibungslos aber die Mannschaften beklagten die hohen Ausgaben.  Am Dienstag, den 12. August waren alle Teilnehmer zu einem Besuch des Freizeitparks Tusenfryd mit  verschiedenen historisch anmutenden Darbietungen sowie einem Abendessen im Stil der Vikinger  eingeladen. Im Laufe der Woche waren die Delegierten zunächst einmal zu einem Empfang beim Herrn  Bürgermeister der Stadt Ski eingeladen und besuchten an einem anderen Tag die berühmte Festung  Oscarsborg, welche vor der Stadt Døbrak auf einer Insel im Oslofjorden liegt.  Schlussfolgerung und Ergebnisse der Meisterschaft Ich möchte dem norwegischen Polizeisportverband und insbesondere den Follo Polizeisportverein zu  der brillanten Art und Weise wie sie diese Europameisterschaft organisiert haben beglückwünschen. Die  Mannschaften haben insbesondere die Gastfreundschaft, die Unterkunft, die Anpassungsfähigkeit und  die Pünktlichkeit des Veranstalters geschätzt. Mein großer Dank geht an das Organisationskomitee,  meine Glückwünsche an den neuen Champion Frankreich.  Autor: Ivar THORESEN, technischer Delegierte, Norwegen  Quelle: USPE Magazin, 2/2008, Übersetzung in Englisch und Französisch unter: http://www.uspe.org/magazine/uspe_magazine_2-2008_multilanguage.pdf Bilder vom Turnier: http://www.uspe.org/gallery/USPE_index.php#/content/I-Handball-Women- 2008/aaaafo.jpg/
2. Europäische Polizeimeisterschaft Handball Frauen Ergebnisse 11. – 17. August 2008 Ski/Norway Group 1 12.08. Norway – France 23 – 32 13.08. France – Denmark 18 – 28 14.08. Norway – Denmark 27 – 22 Denmark 2 1 0 1 50 – 45 2 France 2 1 0 1 50 – 51 2 Norway 2 1 0 1 50 – 54 2 Group 2 12.08. Sweden – Netherlands 33 – 11 13.08. Germany – Netherlands 37 – 5 14.08. Germany – Sweden 35 – 21 Germany 2 2 0 0 72 – 26 4 Sweden 2 1 0 1 54 – 46 2 Netherlands 2 0 0 2 16 – 70 0 15.08. Semifinal: Germany – France 17 – 27 15.08. Semifinal: Denmark – Sweden 29 – 16 16.08. Match for 5th place: Norway – Netherlands 45 – 19 16.08. Match for 3rd place: Germany – Sweden 32 – 21 16.08. Final: France – Denmark 36 – 15 All Star Team Goalkeeper Lise Borg Klit Denmark Left wing Aurelie Hemery France Right wing Verena Breidert Germany Lines player Maureen Marchal France Left back Lena Hyldekjr Denmark Center back Magdalena Jouzeau France Right back Sabrina Legenty France Best player  Aurelie Hemery France Fair play  Germany
Back Back